Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

1

Den DAX scheint zurzeit nichts bremsen zu können. Nachdem die Widerstandszone bei 5.900 Zählern, die er in der letzten Woche überwunden hatte, auch zum Wochenschluss verteidigt wurde, setzte sich die Aufwärtsbewegung in dieser Woche fort.

Wieder über 6.000 Punkten

Dem kleinen Rücksetzer am Montag, der im Bereich der 5.900er-Marke endete, ließ der DAX weitere Zugewinne folgen. Dabei gelang zur Wochenmitte erstmals seit Mitte Januar wieder der Sprung über die 6.000er-Marke. Und trotz einer kleinen Schwäche konnte der Index diese „magische“ Marke auch gestern verteidigen. Aus charttechnischer Sicht wird es jedoch erst am Jahreshoch bei 6.094 Punkten wirklich interessant.

Jahreshoch im Blick

Mit der Unterstützung der Wall Street, wo der S&P 500 sein Januarhoch bereits deutlich hinter sich gelassen hat, sollte ein Angriff auf das Januarhoch bei 6.094 Punkten nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Hier dürfte sich dann entscheiden, ob der übergeordnete Aufwärtstrend in die nächste Runde geht oder ob sich die Konsolidierung zunächst noch fortsetzt.

Unterstützung bei 5.900 Punkten

Die Lage hat sich mit dem jüngsten Anstieg auf jeden Fall deutlich aufgehellt. Und selbst wenn der DAX nochmals unter 6.000 Zähler zurückfallen sollte, wäre dies kein Beinbruch. Für diesen Fall fungiert die Region um 5.900 Punkte als Unterstützung. Erst darunter würde sich die positive charttechnische Lage wieder ein wenig eintrüben.


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here