News Ticker

Steinhoff-Aktie: Boden bei der Poco-Mutter in Sicht

Vor Monatsfrist hat sich Steinhoff (WKN: A14XB9 / ISIN: NL0011375019) reichlich frisches Geld am Kapitalmarkt organisiert. Wenige Tage später ging der expansionsstarke deutsch-südafrikanische Möbelriese, dessen Aktie sowohl in Deutschland (inzwischen im MDAX) als auch an der Börse in Johannesburg notieren, auf Shopping-Tour.

Steinhoff-Chart: finanztreff.de

Steinhoff-Chart: finanztreff.de

So verleibte sich Steinhoff die australische Möbelfirma Fantastic für rund 250 Mio. Euro ein. Wiederum nur wenige Tage vorher wurde der Kauf des größten US-Matratzenhändler Mattress Firm für rund 3,4 Mrd. Euro bekannt. Und auch noch nicht lange ist der Erwerb der britischen Billigmöbel-Kette Poundland her, die Steinhoff rund 730 Mio. Euro kostete. Dies erklärt, warum die Mutter der in Deutschland bekannten Ladenkette Poco Ende September rund 2,4 Mrd. Euro einsammelte…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Steinhoff International


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*