Neues von der Wall Street: Steht an den Börsen jetzt der nächste Aufwärtsmove an?

0

Der Nasdaq 100 hatte es in der vergangenen Woche bereits vorgemacht. Nun folgt – wie erwartet – der breite Markt. Die US-Indizes haben neue Höchststände erreicht und der DAX ist immerhin wieder über die 6.000er-Marke geklettert und nähert sich ebenfalls seinem Jahreshoch. Die Chancen sind deutlich gestiegen, dass die im Januar begonnene Konsolidierung schneller als erwartet zu Ende geht.

DAX nähert sich seinem Hoch

Der DAX ist im heutigen Handel erstmals seit Mitte Januar wieder über die Barriere von 6.000 Punkten geklettert. Und was muss ich hören? Einige Experten orakeln von der Gefahr eines Doppeltops. Klar, solange der DAX sein Hoch vom Januar bei 6.094 Punkten nicht klar übersprungen hat, ist diese Gefahr grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen. Aber da muss ich mich doch wirklich fragen: Schauen diese Jungs sich eigentlich auch mal den US-Markt an?

US-Indizes markieren neue Hochs

Denn an der Wall Street haben inzwischen sämtliche Indizes neue Hochs erreicht. Der Nasdaq 100 hatte sein Januarhoch bereits vergangene Woche übersprungen und notiert mittlerweile deutlich darüber. Und auch der Dow Jones sowie der S&P 500 haben jetzt neue Höchststände markiert. Beim Dow kann man noch nicht von einem nachhaltigen Ausbruch sprechen. Das bisherige Hoch des heutigen Handels lag nur wenige Pünktchen über dem vom Januar.

S&P 500 überwindet das Januarhoch

Beim S&P 500 dagegen sieht sich die Lage schon ein wenig anders aus. Dieser kletterte im Hoch bis auf 1.166 Zähler und damit klar über das Januarhoch, das bei 1.150 Punkten gelegen hatte. Kann er sich im weiteren Wochenverlauf auf diesem Niveau etablieren, steht einem weiteren Anstieg aus charttechnischer Sicht nichts im Wege. Und mit solchen Vorgaben der Wall Street sollte es dann auch dem DAX gelingen, sein bisheriges Hoch bei 6.094 Punkten zu überspringen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here