News Ticker

Amazon & Alphabet: Es kann nur einen geben

Die beiden US-Internet-Giganten Alphabet/Google (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) und Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) waren die ganz großen Überflieger der US-Berichtssaison zum zweiten Quartal. Allerdings konnte nur einer von ihnen eine ähnlich überzeugende Performance im September-Quartal abliefern.

Während Google einmal mehr dank der gleichnamigen Internetsuchmaschine, der Verbreitung des mobilen Internets und lukrativer Video-Werbeanzeigen Milliarden scheffelte, waren es im Fall von Amazon die hohen Kosten des Wachstums, die Anlegern nicht so recht schmeckten. Ganz besonders enttäuschend fällt dabei der Blick auf das so wichtige Weihnachtsquartal aus.

Amazon will zwischen Oktober und Dezember einen operativen Gewinn von 0 bis 1,25 Mrd. US-Dollar einfahren. Laut FactSet liegen die durchschnittlichen Analystenschätzungen mit 1,62 Mrd. US-Dollar jedoch deutlich höher. Auch bei den Umsätzen hätte sich die Analystenzunft mehr gewünscht. Während die Marktexperten im Schnitt von Erlösen in Höhe von 44,58 Mrd. US-Dollar ausgehen, prophezeit der E-Commerce-Riese selbst einem Wert zwischen 42,0 und 45,5 Mrd. US-Dollar.

Die jüngste Kursperformance zeigt, dass die Chancen nach oben bei Amazon größer sind. Allerdings zeigen die Kursausschläge nach unten nach der jüngsten Zahlenbekanntgabe und die enorm hohe Bewertung (2017er-KGV: 80), dass die Risiken bei Amazon ebenfalls höher sind. Alphabet hat dagegen seit vielen Jahren unter Beweis gestellt, dass es sehr profitabel arbeiten kann, während im Fall von Amazon vieles noch Zukunftsmusik ist und sich die hohen Investitionen in neue Felder nicht immer rechnen müssen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*