News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX – Kein Ausbruch, Apple bleibt Thema Nummer eins

Für einen kurzen Moment sah es so aus, als würde dem DAX endlich der große Ausbruch gelingen. Am Mittwoch mussten Anleger am deutschen Aktienmarkt jedoch deutliche Kursverluste mitansehen. Damit wiederholen sich die Ereignisse der vergangenen Wochen. Das Auf und Ab geht weiter.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,0% 10.654
MDAX -0,8% 21.110
TecDAX -0,9% 1.742
SDAX -0,6% 9.349
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.065

Die Topwerte im DAX sind Lufthansa, Deutsche Bank und RWE. Leichte Verluste sind dagegen bei der Daimler-Aktie zu beobachten, nachdem die Schwaben Investoren in der Vorwoche mit ihren neuesten-Zahlen nicht auf ganzer Linie überzeugen konnten. In der zweiten Reihe konnte wiederum der Zahlungsabwickler Wirecard weitere Erfolge vermelden, während das Hamburger Biotechnologieunternehmen Evotec den nächsten Schritt wagt. Und natürlich blicken Anleger hierzulande auf die jüngsten AppleZahlen zurück.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0923 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,0872 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9198 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 49,26 US-Dollar je Barrel 1,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,8 Prozent auf 50,09 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.274,20 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,5% 18.010
NASDAQ100-Future -0,6% 4.856
S&P500-Future -0,5% 2.128

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*