News Ticker

Um 10: DAX mit neuem Versuch – Schwache Währung, starke Aktien

Der schwache Euro wirkt wie ein starkes Aufputschmittel für den Deutschen Aktienindex und schiebt ihn heute zu Handelsbeginn über die Marke von 10.800 Punkten zurück. Das gleiche sehen wir in Japan. Der Yen wertet dynamisch ab und der japanische Aktienmarkt bricht nach oben aus. Das selbe Bild in Großbritannien: Als das Pfund einbrach, sprang der britische Aktienmarkt sogar auf neue Rekordhochs.

Wer also jetzt im DAX auf eine Jahresendrally setzt, sollte das Währungspaar EUR/USD genau im Blick behalten. Es sieht danach aus, dass die europäische und amerikanische Notenbank in unterschiedliche geldpolitische Richtungen gehen werden, zumindest eine Zeit lang. Es gibt daher stichhaltige Argumente, bei europäischen und auch DAX-Aktien in Erwartung einer Euro-Abwertung zuzugreifen.

Wenn sich dann unter den Anlegern herumspricht, dass der DAX wieder in eine Trendbewegung nach oben übergeht, könnten Schnäppchenjäger wieder einsteigen. Der Index hinkte in den vergangenen Monaten der Kursentwicklung an der Wall Street hinterher.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 10: DAX mit neuem Versuch – Schwache Währung, starke Aktien

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*