News Ticker

Paion: Regelrechter Blockbuster

Für viele Paion-Aktionäre stand der vergangene Dienstag (18. Oktober) wahrscheinlich zumindest gedanklich rot umrandet im Kalender. Denn an diesem Tag präsentierte Paion (WKN: A0B65S / ISIN: DE000A0B65S3) im Rahmen einer Konferenz in Las Vegas die Phase III-Daten des eigenen Hoffnungsträgers Remimazolam.

Paion-Chart: finanztreff.de

Paion-Chart: finanztreff.de

Zur Erinnerung: Dies soll nach der Zulassung als schnell wirksames und gut verträgliches Anästhetikum auf den Markt kommen. Die Hoffnung von Paion ist es natürlich, dass sich Remimazolam nach der Zulassung als regelrechter Blockbuster entwickeln wird und die Kasse entsprechend klingeln lässt. Voraussetzung dafür sind natürlich passende Phase III-Daten – und eben diese wurden am besagten 18. Oktober präsentiert. Und, wie fielen diese Daten denn nun aus? So:

Remimazolam: Die Ergebnisse im Überblick

Laut Paion wurden für die Phase III-Daten Untersuchungen an insgesamt 461 Patienten verteilt auf 13 US-amerikanische Studienzentren durchgeführt. Dabei wurde „Wirksamkeit und Sicherheit“ von Remimazolam überprüft, auch im Vergleich mit Placebo-Wirkstoffen. Präsentiert wurden die Daten von einem Professor Rex. Paion selbst zitiert diesen Professor mit diesen Worten: „Remimazolam, unter Aufsicht eines Endoskopikers verabreicht, scheint für Kurzsedierungen in der Koloskopie auf Grundlage der Ergebnisse dieser Phase-III-Studie sicher und wirksam zu sein.“

Das klingt doch positiv (für träge Säugetiere wie mich) – und bestätigt die vorläufigen Ergebnisse zu Remimazolam. Wieso steigt der Kurs dennoch nicht stärker? Vielleicht einfach deshalb, weil die Paion-Aktie in den vergangenen Wochen gute News vorweggenommen hatte – und es nun zu einem Phänomen kam, das als „buy the rumour – sell the fact“ (zu Deutsch sinngemäß: Das Gerücht kaufen, die Bestätigung verkaufen) bei alten Börsenhasen bekannt ist. Zudem:

Als Nicht-Mediziner maße ich mir bestimmt nicht an, die Ergebnisse zu Remimazolam seriös einordnen zu können. Ich verweise in dem Zusammenhang auf den geschätzten Leser Bernd A., der als „altgedienter Anästhesist“ bereits das letzte Mal so freundlich war, uns eine Einschätzung zu der Thematik (konkret bezogen auf Remimazolam) zu geben. Siehe der Artikel „Leserbrief zu Paion„, den Sie auch bei www.vaupels-boersenwelt.de im „Archiv“ unter dem Datum 21.6.2016 frei zugänglich finden.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Finden Sie den Trend, dessen Annahme falsch ist, und wetten Sie dann dagegen.“- George Soros

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Paion: Regelrechter Blockbuster

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*