Am deutschen Parkett geht es zum Wochenauftakt relativ ruhig zu. Nachdem sich der DAX am Freitag zeitweise der runden 6.000er-Marke genähert hatte, pendelt der Index heute in einer engen Range eher richtungslos seitwärts. Dabei hält sich der DAX aber weiterhin klar über der charttechnisch wichtigen Marke von 5.900 Punkten. Die Chancen, dass sich die positive Tendenz bald fortsetzt, stehen somit nicht allzu schlecht.

Aus dem DAX stehen heute keine Geschäftszahlen an, lediglich einige Unternehmen aus der zweiten Reihe haben ihre Bücher geöffnet. Deshalb halten sich die Börsianer zurück und warten auf neue Impulse von der Wall Street und auf die US-Konjunkturdaten, die am Nachmittag veröffentlicht werden.

Solarwerte gefragt

Leichte Aufschläge verbucht der TecDAX. An der Spitze der Gewinnerliste finden sich dabei durchweg Solarwerte, allen voran Q-Cells und Solarworld. Die Solartitel profitieren davon, dass die geplanten Kürzungen der Förderung neuer Sonnenenergie-Anlagen auf sogenannten Freiflächen erst von Oktober an wirksam werden. Ursprünglich sollten die Kürzungen bereits ab Juli gelten. Zu den Verlierern im TecDAX zählt Smartrac. Der niederländische Funktechnik-Anbieter meldete für das abgelaufene Jahr 2009 einen Gewinnrückgang. Der EBITDA-Gewinn sank von 21 auf nur noch 15,9 Mio. Euro. Die Smartrac-Aktie verliert derzeit mehr als 1 Prozent.

Krones rutscht erstmals in die Verlustzone

Im MDAX zählt die Aktie von Krones zu den Verlierern. Der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen ist erstmals in seiner Firmengeschichte in die Verlustzone gerutscht. Und zwar tiefer als erwartet: Nach einem Gewinn von 106,5 Mio. Euro im Vorjahr erzielte Krones im abgelaufenen Jahr 2009 einen Konzernverlust von 34,5 Mio. Euro. Im Vorfeld hatte das Unternehmen lediglich ein Minus zwischen 20 und 30 Mio. Euro prognostiziert. Der Umsatz ging um 22 Prozent auf 1,865 Mrd. Euro zurück, fiel damit aber etwas besser aus als erwartet. Dank einer Auftragsbelebung im vierten Quartal erwartet Krones für das laufende Geschäftsjahr wieder einen Gewinn. Die Krones-Aktie konnte ihre anfänglichen Verluste etwas verringern und verliert im laufenden Handel nur noch rund 1 Prozent.

US-Futures deuten auf schwächeren Handelsstart hin

An der Wall Street stehen heute vor allem die anstehenden Wirtschaftsdaten im Blickpunkt. Bereits vor Handelsbeginn werden der New York Empire State Index sowie Zahlen zur Industrieproduktion sowie zur Kapazitätsauslastung veröffentlicht. Übrigens: Der Handel ein New York beginnt heute schon um 14.30 Uhr. Die Amerikaner haben ihre Uhren bereits am Wochenende auf die Sommerzeit umgestellt.

Positiv könnte die Pepsi-Aktie eröffnen. Der Getränkekonzern hat eine Dividendenerhöhung sowie ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 15 Mrd. Dollar angekündigt. Die US-Futures deuten derweil auf einen schwächeren Handelsstart hin. Der S&P 500 verliert derzeit 0,3 Prozent und der NASDAQ büßt 0,2 Prozent ein. Der DAX notiert in Frankfurt inzwischen mit einem leichten Plus von 0,1 Prozent bei 5.950 Punkten.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here