News Ticker

Die Börsenblogger um 12: China bewegt die Märkte, Zalando setzt sich höhere Ziele

Am Mittwoch kann der DAX nicht an die gute Performance des Vortages anknüpfen. Während die chinesischen Konjunkturdaten für etwas Stabilität sorgen, müssen sich Investoren wieder einmal um die Zukunft der EU und der Eurozone Gedanken machen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 10.604
MDAX -0,1% 21.448
TecDAX -0,4% 1.777
SDAX -0,4% 9.292
Euro Stoxx 50 -0,2% 3.042

Die Topwerte im DAX sind Daimler, Lufthansa und BMW. Interessant geht es heute auch in der zweiten Reihe zu. Der Online-Modehändler Zalando konnte seine Margenziele nach oben anpassen, während man sich beim Biotechnologieunternehmen MorphoSys weiterhin über einige Forschungserfolge freuen dürfte. Nur müssten sich diese positiven Impulse endlich im Aktienkurs niederschlagen. Und natürlich bleiben Netflix und die starken Quartalszahlen des Video-on-Demand-Anbieters ein Thema.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0995 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,0993 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9097 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 51,01 US-Dollar je Barrel 1,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um ebenfalls 1,7 Prozent auf 52,43 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.266,68 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 18.059
NASDAQ100-Future -0,2% 4.819
S&P500-Future -0,1% 2.130

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*