News Ticker

Um 5: DAX erreicht 10.800 Punkte – Europa mit Nachholpotenzial

10.800 Punkte im DAX wurden erreicht, das muss für den heutigen Handelstag erst einmal reichen. Es ist damit immerhin sehr viel mehr als wir in den vergangenen Wochen am deutschen Aktienmarkt erlebt haben. Jetzt gilt es, die Dynamik der vergangenen Tage beizubehalten, um neue Jahreshochs in Angriff zu nehmen und als nächstes Etappenziel die 11.000er Marke anzusteuern.

Die Investoren zeigen sich bereit, mittelfristig wieder in Risikoaktiva zu investieren. Das ist insofern erstaunlich, da sich dieses trotz gestiegener Erwartungen hinsichtlich einer Zinsanhebung der US-Notenbank im Dezember ereignet. Die Märkte haben sich also damit abgefunden, dass die Fed die Geldschleusen zudreht, vor allem weil sie wissen, dass es sich hierbei nur um einen kosmetischen Schritt handelt.

Der eigentliche große Treiber in den Kursen aber ist ein anderer. Europäische Aktien haben Nachholpotenzial. Die Wall Street notiert nahe ihrer Allzeithochs, der DAX noch rund 20 Prozent darunter. Wenn sich herumspricht, dass das Deflationsgespenst aus der Eurozone vertrieben wurde, könnte es zu deutlichen Nachholeffekten kommen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX erreicht 10.800 Punkte – Europa mit Nachholpotenzial

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*