News Ticker

Um 5: DAX schleppt sich dahin – Impulse dringend gesucht

Es bleibt dabei: Am deutschen Aktienmarkt werden dringend Impulse gesucht, die dem DAX endlich wieder eine Richtung geben. Aktuell kann man durchaus von Langeweile am Frankfurter Börsenparkett sprechen. Unter dem Strich bleibt eine Schaukelbörse in Reinform. Und die Ausschläge scheinen dabei immer geringer zu werden.

Den Anlegern mangelt es an Entschlusskraft. Im Ergebnis kann sich der DAX weder dazu entschließen, den Ausbruch vom August abzulehnen, noch ihn zu bestätigen. Das ist nicht zufällig so. Die Geldpolitik der Zentralbanken ist und bleibt der aktuelle Motor der Märkte. Und diese steckt ebenfalls fest.

Und Wirtschaft und Berichtssaison erweisen sich bislang als zu schwach, um der Geldpolitik die Rolle als Schrittgeber der Märkte streitig zu machen. Weder stellt sich derzeit eine schnelle Normalisierung der Geldpolitik als gangbarer Weg dar, noch ein zügelloses Ausweiten. Bleibt das Hoffen auf eine gute Berichtssaison oder auf saisonale Aktienkäufe. Solange es der DAX aber nicht über 10.700 Punkte schafft, bleibt uns die Schaukelbörse erhalten.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX schleppt sich dahin – Impulse dringend gesucht

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*