News Ticker

Volkswagen: Heimatmarkt Europa als Wachstumstreiber

Endlich einmal gute Nachrichten von Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039): Die Nutzfahrzeug-Sparte des Unternehmens meldete für September gute Zahlen. Insgesamt wurden VW zufolge von Januar bis September insgesamt 350,800 VW-Nutzfahrzeuge ausgeliefert.

Volkswagen-Chart: finanztreff.de

Volkswagen-Chart: finanztreff.de

Dies entsprach demnach einem Plus von beachtlichen 9,1%. Nach Marken differenziert fiel das Wachstum den Angaben zufolge besonders bei der sogenannten T-Baureihe mit 146.900 Auslieferungen bzw. einem Zuwachs von +17,3% und Caddy mit 117.000 Auslieferungen und einem Anstieg von +12% überdurchschnittlich aus. Die hier genannten Zuwachszahlen beziehen sich jeweils auf den Zeitraum Januar bis September 2016 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

VW Nutzfahrzeuge: Besonders starkes Wachstum in Westeuropa

Und wie sieht es nach Regionen differenziert aus? Hier erwies sich der Heimatmarkt Europa als regelrechter Wachstumstreiber. So lag das Wachstum der Auslieferungen in Westeuropa bei 14,4%, wie Volkswagen mitteilte. Am Heimatmarkt Deutschland wurden demnach 92.000 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 13,7%. Absolut gesehen niedrig blieb die Zahl der Auslieferungen in Italien (8.100 Fahrzeuge) – dafür war dort das Wachstum mit 48,9% regelrecht phänomenal. Auch in Frankreich (14.200 Fahrzeuge ausgeliefert, +21,9%) gab es sehr starke Zuwächse. Und auch in Osteuropa gab es einen Zuwachs bei den Auslieferungen von 13,7%. Dieses beachtliche Ergebnis der Nutzfahrzeug-Sparte von VW kann sich sehen lassen. Inwiefern sich das in höherem Gewinn niedergeschlagen hat, werden die nächsten Quartalszahlen bzw. 9-Monats-Zahlen zeigen: Diese stehen planmäßig für den 27. Oktober an.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

Mein Beileid geht an die Thailänder, deren beeindruckender König Bhumibol im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Er ruhe in Frieden. „Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.‘‘ – Rabindranath Tagore

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*