News Ticker

Wells Fargo: Warren Buffett braucht einen neuen Liebling an der Wall Street

Am Freitag, noch bevor der Handel an den US-Börsen beginnt, wird Wells Fargo (WKN: 857949 / ISIN: US9497461015) seine Geschäftszahlen für dritte Quartal bekannt gegeben. Allerdings dürften Anleger etwas ganz Anderes im Blick haben. Schließlich hat längst auch das einstige Vorzeigeinstitut aus San Francisco, wie fast alle Banken, seinen Skandal.

Dabei hat sich Konzernchef John Stumpf trotz des Skandals um illegal eröffnete Konten und Kreditkarten lange an der Unternehmensspitze halten können. Zwischenzeitlich tauchten Forderungen nach einem Rücktritt auf. Jetzt ist es so weit. Nachdem bereits mehr als 5.000 Mitarbeiter ihren Hut nehmen mussten, trifft es auch CEO Stumpf. Besser spät als nie, möchte man dazu sagen.

Wells-Fargo-Chart: finanztreff.de

Wells-Fargo-Chart: finanztreff.de

Der Skandal hat sogar noch weitreichendere Folgen. Schließlich kann man inzwischen nicht mehr auf die positive Ausnahme Wells Fargo verweisen, wenn es darum geht, allen großen Finanzinstituten an der Wall Street fragwürdige bis hin zu offen verbrecherische Praktiken vorzuwerfen. Jetzt hat es also auch das bisherige Lieblingsinstitut der US-Investorenlegende Warren Buffett getroffen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*