News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX kommt nicht vom Fleck, Deutsche Bank erneut im Blick

Am Montagmittag kann sich der DAX in die Gewinnzone kämpfen. Zu dem ganz großen Wurf reicht es für das wichtigste deutsche Börsenbarometer jedoch immer noch nicht. Dabei verarbeiten Investoren insbesondere die gestrige Debatte der beiden US-Präsidentschaftskandidaten, Donald Trump und Hillary Clinton.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,2% 10.513
MDAX +0,4% 21.354
TecDAX +0,4% 1.801
SDAX -0,1% 9.266
Euro Stoxx 50 +0,1% 3.003

Die Topwerte im DAX sind ProSiebenSat.1, thyssenkrupp und Fresenius. Deutlich schlechter läuft es für die Deutsche-Bank-Aktie, da der deutsche Branchenführer derzeit einfach nicht zur Ruhe kommt. Dagegen konnte der weltgrößte Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 seine Umsätze auf vergleichbarer Basis um mehr als 5 Prozent steigern.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1170 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1140 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8977 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 49,62 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,1 Prozent auf 51,81 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.262,73 US-Dollar je Unze (+1,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klares Bild ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future +0,1% 18.180206
NASDAQ100-Future +0,1% 4.872
S&P500-Future -0,2% 2.153

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 Kommentare zu Die Börsenblogger um 12: DAX kommt nicht vom Fleck, Deutsche Bank erneut im Blick

  1. Vldemar Holm // 10. Oktober 2016 um 15:14 //

    Seit einigen Tagen erhalte ich nicht mehr Ihre mündliche Einschätzung zum deutschen DAX Index, die ich früher immer täglich von Montag bis Freitag vor Börsenanfang erhalten habe. Ich habe Ihre Beurteilung immer sehr geschätzt und vermisse sie sehr. Frage: Haben Sie diesen Dienst eingestellt? Für eine kurze Mitteilung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Freundliche Grüsse
    V. Holm

  2. Hallo Herr Holm,
    vielen Dank für die Nachfrage. Die DAX-Videoanalysen der DZ-Bank finden Sie weiterhin auf https://www.dzbank-derivate.de/. Bei uns auf der Seite finden Sie ab sofort morgens die DAX-Analyse am Morgen. Bspw. http://dieboersenblogger.de/81785/2016/10/dax-analyse-am-morgen-im-bann-der-usa/
    Freundliche Grüße
    Marc Schmidt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*