News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Apple bleibt die Nummer eins

Gerade als sich der DAX ein wenig erholen konnte, musste Investoren eine schlechte Nachricht verkraften. Offenbar drohen die wichtigsten Notenbanken der Welt ihnen ihr Lieblingsspielzeug der vergangenen Jahre wegzunehmen: Das billige Geld.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,8% 10.533
MDAX -0,7% 21.542
TecDAX -0,7% 1.806
SDAX -0,5% 9.319
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.007

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen, BMW und Deutsche Bank. Schlechter läuft es für die Commerzbank, nachdem ausgerechnet die Analysten bei der Deutschen Bank für einen negativen Kommentar gesorgt haben. Bei Apple hat man dagegen Grund zum Feiern. Schließlich bleibt Apple die wertvollste Marke der Welt.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1230 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1161 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8959 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 49,54 US-Dollar je Barrel 1,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um ebenfalls 1,4 Prozent auf 51,73 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.273,60 US-Dollar je Unze (+0,6Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 18.080
NASDAQ100-Future -0,1% 4.857
S&P500-Future -0,1% 2.144

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*