News Ticker

Vossloh: Herausfordernde Zeiten für den Bahntechnik-Konzern

Die Vossloh AG (WKN: 766710 / ISIN: DE0007667107) mit Sitz in Werdohl, Nordrhein-Westfalen, ist ein weltweit führendes Bahntechnik-Unternehmen. Die Schienenbefestigungen und Weichensysteme werden in mehr als 65 Ländern eingesetzt. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschafteten 4.875 Mitarbeiter einen Umsatz von gut 1,2 Milliarden Euro, das Konzernergebnis betrug 77,8 Millionen Euro. Von den 15.967.437 ausgegebenen Aktien befinden sich 41,5 Prozent in Streubesitz. Sie sind im SDAX gelistet und hatten ihr Allzeithoch am 4. April 2011 bei 96,59 Euro. Auf den tiefsten Stand fielen sie am 2. März 2000 mit 11,38 Euro. Den größten Tagesgewinn konnten die Aktien am 26. Oktober 2001 mit einem Plus von 18,75 Prozent erzielen, während der größte Verlust mit einem Minus von 18,24 Prozent am 26. April 2000 eintrat.

Vossloh-Chart: finanztreff.de

Vossloh-Chart: finanztreff.de

Im ersten Halbjahr wurde der Betriebsgewinn (Ebit) gegenüber dem Vorjahr um 57,3 Prozent auf 19,3 Millionen Euro gesteigert. Die Umsätze waren etwas rückläufig, was auch an der Neuausrichtung der Geschäfte liegt. Die Auftragseingänge lagen ebenfalls unter denen des Vorjahres. Allerdings erhielt Vossloh Ende Juli einen Großauftrag über44 Lokomotiven von der französischen Leasinggesellschaft Akiem. Auftragsvolumen: 140 Millionen Euro. Zudem wurde noch ein Großauftrag für Befestigungssysteme für eine Neubau-Hochgeschwindigkeitsstrecke in China mit einem Volumen von rund 50 Millionen Euro gemeldet.

Die Kapitalerhöhung vom Juni hat die Aktie inzwischen verdaut. Die Eigenkapitalquote beträgt nun satte 39,3 Prozent. Damit scheint das Unternehmen gut gerüstet. Muss es auch sein, denn das Geschäftsfeld bleibt insbesondere in den USA schwierig…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Vossloh AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*