News Ticker

DAX: Nächster Test auf der Oberseite steht an

TraderdailyvideoObwohl sich der DAX in den vergangenen Tagen ein wenig erholt zeigen konnte, sehen die DZ BANK Analysten vorerst nur wenig Potenzial. Sie rechnen aus Sicht der Charttechnik eher mit einer kurzfristigen Seitwärtsbewegung. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Nach dem starken Freitag, der zunächst einen erfolgreichen Test der letzten beiden Tiefpunkte bei 10.260 Punkten und dann die längste weiße Tageskerze seit dem Brexit-Tief mit sich brachte, geht die seit Mitte August andauernde Seitwärtsbewegung in die nächste Runde. Bisher schafft es keine Partei – weder Bullen noch Bären – in entscheidender Art und Weise die Oberhand zu gewinnen. So gesehen, muss dem DAX zumindest von Seiten der Charttechnik eine „neutrale“ Verfassung zugebilligt werden. Dieser „neutralen“ Charttechnik steht ein negatives Zyklusumfeld gegenüber, welches noch bis November andauert. Daher ist in diesem Zeitrahmen wenig Ausbruchsfantasie auf der Oberseite vorhanden. Aktuell ist der DAX mit den drei letzten signifikanten (absteigenden) Hochpunkten konfrontiert, die bei 10.800, 10.780 und 10.705 Punkten liegen und nun starken charttechnischen Widerstand bedeuten…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*