News Ticker

Um 10: DAX entkommt den Bären – Bullen wittern nun ihre Chance

Der DAX ist den Bären am vergangenen Freitag noch einmal entwischt. Doch auch nach diesem wenn auch erstaunlichen Turnaround zum Wochenschluss bleibt die Feststellung, dass sich die Seitwärtsbewegung unter Schwankungen lediglich fortsetzt. Eine klare Richtung fehlt.

Das könnte sich in dieser Woche ändern. Ein Blick in die Historie spricht dafür, dass der DAX sein Tief für dieses Jahr gesehen haben könnte. Saisonal bildet der DAX Ende September und in der ersten Handelswoche im Oktober dieses Tief aus und steigt dann bis zum Jahresende kräftig an. In Kombination mit der gezeigten Widerstandskraft in den vergangenen Handelstagen könnte dies ein Indiz dafür sein, dass der Index vor einem Ausbruch nach oben steht.

Mehrere Attacken der Bären wurden vom Markt abgewehrt. Auch die Zyklik an der Wall Street wirkt in diese Richtung. Der Dow Jones zieht normalerweise in einem Wahljahr ab der zweiten Oktoberwoche bis zum Jahresende kräftig an.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 10: DAX entkommt den Bären – Bullen wittern nun ihre Chance

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*