News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Krisengerede kommt in Mode, vor allem rund um die Deutsche Bank

Zur Wochenmitte hatte es im DAX nach einem zarten Erholungsversuch ausgesehen. Allerdings sorgt derzeit vor allem die Deutsche Bank für schlechte Stimmung am deutschen Aktienmarkt. Auch sonst scheint das Krisengerede wieder in Mode zu kommen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,3% 10.273
MDAX -0,7% 21.336
TecDAX -0,7% 1.773
SDAX -1,0% 9.189
Euro Stoxx 50 -1,4% 2.949

Die Topwerte im DAX sind Infineon, Linde und BASF. So richtig abgestraft wird heute die Deutsche-Bank-Aktie, nachdem die Unsicherheiten rund um den deutschen Branchenprimus nun auch die Kunden erreicht haben sollen. Daneben schauen Investoren aber auch auf die kommenden Umsatzzahlen beim weltgrößten Nahrungsmittelkonzern Nestlé.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1182 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1221 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8912 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus, nachdem die OPEC-Einigung auf eine Begrenzung der Fördermengen die Notierungen zuvor beflügelt hatte. Zuletzt war WTI mit 47,20 US-Dollar je Barrel 1,0 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,5 Prozent auf 48,41 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.326,30 US-Dollar je Unze (+0,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,2% 18.062
NASDAQ100-Future -0,3% 4.831
S&P500-Future -0,2% 2.144

Dow Jones Future +0,1% 18.252
NASDAQ100-Future +0,1% 4.871
S&P500-Future +0,1% 2.164

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*