Before the Bell: DAX und US-Futures zeigen sich stabil

0

Zur Wochenmitte zeigt sich der deutsche Aktienmarkt erneut stabil. Dabei versucht sich in Frankfurt der DAX an der 5.900er Marke. Im Fokus stehen dabei die Bilanzen von Munich Re und E.ON. Beide Konzerne konnten zwar nicht wirklich überraschend positive Zahlen veröffentlichen, bleiben aber für die Zukunft vorsichtig optimistisch. Als Kurstabilisator erweisen sich dabei auch die sehr hohen Dividendenrenditen, nachdem die Dividenden heute bekräftigt wurden. Sowohl die Munich Re-Aktie, als auch die E.ON-Aktie zeigen sich heute als DAX-Schwergewichte sehr stabil.

Kabel Deutschland setzt Preisspanne fest

Interessante Nachrichten kamen heute von Kabel Deutschland. Für den noch vor Ostern stattfindenden Börsengang wurde nun die Preisspanne auf 21,50 Euro bis 25,50 Euro festgelegt. Dabei werden vom 11. März an (bis voraus. 19. März) bis zu 30 Millionen Aktien angeboten. Die Mehrzuteilungsoption (verbunden mit einer Greenshoe-Option) wurde mit 4,5 Millionen Aktien angegeben. Das Management tingelt derzeit mit einer Roadshow bei den Investoren vorbei um sie für den ersten größeren Börsengang seit Jahren in Deutschland zu begeistern. Generell ist der Schritt zu begrüßen und nachdem schon so lange kein Börsengang mehr erfolgreich durchgeführt werden konnte kann man dem IPO durchaus Erfolgschancen einräummen. Als Nachteil könnte sich aber herausstellen, dass der Emissionserlös vollständig an die bisherigen Eigentümer fliesen soll. Von daher sollte man hier als Kleinanleger eher abwarten, wie sich das Unternehmen nach einem Börsengang weiter entwickelt. Die zu erwartende Marktkapitalisierung lässt auf eine baldige Aufnahme in den SDAX oder sogar MDAX hoffen. Von daher darf man annehmen, dass der Titel einen noch länger begleitet.

US-Futures behaupten sich

An der Wall Street dürfte sich das Kursbarometer auch heute kaum vom Fleck bewegen. Nach dem ruhigen Handel gestern, steht auch heute wenig kursbewegendes auf der Agenda. Neben den Großhandelsdaten für Januar folgt am Abend der US-Staatshaushalt für Februar. Derweil notieren die US-Futures kaum verändert. Der S&P 500 gewinnt 0,1 Prozent und der NASDAQ sogar 0,2 Prozent. Der DAX in Frankfurt kann wiederum 0,2 Prozent auf 5.898 Punkte zulegen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here