News Ticker

Ströer: Ist das der Durchbruch?

Starke Vorstellung der Ströer-Aktie (WKN: 749399 / ISIN: DE0007493991) zu Wochenbeginn – am Montag legte der Titel im Xetra-Handel rund 3,6% zu. Ist die schwache Tendenz der vorigen Wochen nun durchbrochen?

Ströer-Chart: finanztreff.de

Ströer-Chart: finanztreff.de

Was war passiert? Dies: Zunächst einmal hatte das Unternehmen am Montag seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Diese sieht einen Umsatzanstieg (organisch) im mittleren bis hohen einstelligen Bereich vor – und dabei soll es bleiben, nun mit der Anmerkung, dass der voraussichtliche Anstieg „am oberen Ende“ dieser Bandbreite liegen wird.

Die Prognose für den freien Cash Flow bleibt mit +135 Mio. Euro unverändert. Interessanterweise gab Ströer gleichzeitig eine erste Prognose für das Geschäftsjahr 2017 ab. Hier die Eckdaten:

Das organische Umsatzwachstum soll erneut im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich liegen. Das Operational EBITDA (Ebitda = Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) soll für 2017 auf einen Betrag von „über 320 Millionen Euro“ steigen. Zum Vergleich: Die Guidance für 2016 sieht diese Kennzahl bei 280 Mio. Euro. Diese Prognose kann sich gewiss sehen lassen – kein Wunder, dass die Ströer-Aktie positiv darauf reagierte.

Und dann noch das Zitat zum Tag:

„Hühner sind viel dümmer als Menschen und verfügen nicht über komplizierte geistige Filter, die ihnen ein selektives Bild der Wirklichkeit vermitteln. Anders ausgedrückt: Dieses Huhn wusste genau, wo es sich befand und wen es ansah.“ – Terry Pratchett

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*