News Ticker

DAX: Fed-induzierter Kursimpuls nur Strohfeuer

TraderdailyvideoZum Wochenauftakt zeigte sich der DAX nicht gerade in bester Verfassung. Das Barometer kommt einfach nicht voran. Aus Sicht der DZ BANK Analysten sollte die Seitwärtsphase nicht zu lange andauern. Sonst könnten die Chartsignale auf rot schalten. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Charttechnisch vermittelt das Handelsgeschehen den Eindruck eines recht volatilen Seitwärtsmarktes, was insgesamt ein „neutrales“ technisches Votum impliziert. Um die Lage in Richtung „positiv“ zu wenden, muss der DAX das Bewegungshoch von Mitte August um 10.800 Punkte nachhaltig durchbrechen. Solange dieser charttechnische Stärkebeweis jedoch nicht erbracht wurde, gewichten wir die zyklen- und sentiment-technischen Risiken höher und erwarten im weiteren Verlauf zumindest den Test der 200-Tage Linie um 10.020 Punkte…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*