DAX: Fortgesetzte „pull back“-Bewegung nach erstem Kursrutsch

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

TraderdailyvideoDer DAX konnte sich in den vergangenen Tagen nicht gerade in bester Verfassung präsentieren. Allerdings haben die Analysten bei der DZ BANK auch einen kleinen Hoffnungsschimmer ausgemacht. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Das angeschlagene Chartbild beim DAX bleibt erhalten. Zum Wochenanfang wurde mit dem Durchbruch unter die charttechnische Unterstützungszone um 10.475/10.440 Punkte ein „Doppeltop“ bzw. eine „M-Formation“ abgeschlossen. Im kurzfristigen Kontext hat der Abwärtsdruck nach dem ersten Kursrutsch jedoch sichtbar nachgelassen, so dass zunächst eine fortgesetzte „pull back“-Bewegung auf die Agenda rückt. Eine solche wird unterstützt von der „überverkauften“ Markttechnik. Gelingt es dem DAX, in deren Rahmen die 10.475 Punkte-Marke zurückzuerobern, sollte sich diese nochmals deutlich „in die Doppeltop-Formation hinein“ ausweiten können. Dennoch wären auch bei einer solchen „stärkeren Aufwärtsreaktion“ die negativen Implikationen aus der „Doppeltop“-Formation nicht automatisch vom Tisch…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here