Nestlé: Was Personalwechsel bewirken können

1
1.571 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) hatte zuletzt mit einer Wachstumsschwäche zu kämpfen. Jetzt sollen jedoch frische Kräfte an der Konzernspitze der Schweizer für neuen Schwung sorgen.

Quelle: de.4-traders.com
Quelle: de.4-traders.com

Besonders optimistisch in Bezug auf die neue Führung zeigen sich derzeit die Analysten bei Goldman Sachs. Bisher hatten sie die Nestlé-Aktie zum Verkauf empfohlen. Jetzt lautet die Einstufung „Buy“. Das Kursziel für den SMI-Wert wurde deutlich von 65,00 auf 90,00 Schweizer Franken nach oben geschraubt. Und dies alles, weil Nestlé mit Ulf Schneider, ehemaliger Chef beim Gesundheitskonzern Fresenius (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604), einen neuen CEO erhält.

Nestlé-Chart: finanztreff.de
Nestlé-Chart: finanztreff.de

Auch Investoren zeigten sich voller Vorfreude. So konnte die Nestlé-Aktie trotz der anhaltenden Wachstumsschwäche des Konzerns zuletzt eine starke Kursperformance hinlegen. Neben der Hoffnung auf neue Wachstumsimpulse ist die Attraktivität als Dividendenwert ein weiterer Grund für diese positive Entwicklung. Anleger, die richtig optimistisch eingestellt sind und sogar überproportional von Kurszuwächsen bei der Nestlé-Aktie profitieren möchten, setzen auf Hebelprodukte (WKN: VT9UF6 / ISIN: DE000VT9UF68).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here