Blick am Morgen: RWE und Samsung

2
1.359 views
Bildquelle: Pressefoto RWE

Nachdem die Uniper-Aktie am Montag ihr starkes Börsendebut gegeben hatte, ging es am Dienstag weiter aufwärts. Am Ende des zweiten Handelstages ging die Aktie mit einem Tagesgewinn von rund 3,9% aus dem Xetra-Handel. Damit ist dieser Börsengang der EON-Abspaltung – bis jetzt – erfolgreich verlaufen. Sie können sicher sein, dass dies bei RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) genau beobachtet wird.

RWE-Chart: finanztreff.de
RWE-Chart: finanztreff.de

Denn RWE plant ebenfalls die Abspaltung und Börsennotierung einer Tochter. Doch während EON die „konventionelle Energieerzeugung“ in Form von Uniper abgespaltet hat, geht man bei RWE den umgekehrten Weg. Abgespaltet werden soll nämlich die Sparte mit den Erneuerbaren Energien. Dieser Unternehmensteils namens Innogy soll nun noch in diesem Jahr abgespaltet und an die Börse gebracht werden.

Die Mehrheit soll aber weiter bei RWE liegen – denn geplant ist einerseits, im Rahmen einer Kapitalerhöhung neue Aktien von Innogy an die Börse zu bringen. So soll dem Unternehmen frisches Kapital zufließen. Außerdem wird es wohl ähnlich wie bei EON Innogy-Aktien für die Altaktionäre von RWE geben. Doch für die Details müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Die grobe Richtung ist nun jedenfalls von RWE vorgegeben worden.

Dann der Blick auf Samsung:

Diese Aktie habe ich seit längerer Zeit auf meiner „Watchlist“. Es sieht so aus, als ob das „iPhone 7“ derzeit erheblich beliebter ist das das „Galaxy Note 7“ von Samsung (WKN: 881823 / ISIN: US7960502018). Letzteres sollte eigentlich das neue Vorzeigemodell der Südkoreaner werden – doch nachdem letztes Wochenende Presseberichten zufolge die Batterie eines Galaxy Note 7 bei normaler Nutzung explodiert sei und einen Jungen verletzt habe, kamen Sorgen wegen der Sicherheit des Gerätes auf.

Es steht nun eine teure Umtauschaktion an – und vor diesem Hintergrund war es wenig verwunderlich, dass der Kurs der Aktie unter Druck geriet. Und wie sieht es unabhängig davon bei Samsung aus? Mehr werden wir voraussichtlich spätestens am 27. Oktober wissen:

Denn auf dieses Datum hat Samsung eine außerordentliche Hauptversammlung terminiert. Stimmberechtigt sollen die Samsung-Aktionäre sein, die am Ende des Handelstages des 28. September 2016 als Aktionäre registriert sind. Bei dieser außerordentlichen Hauptversammlung soll es unter anderem um den Spin-Off eines Unternehmensbereiches gehen. Das Management hofft bestimmt, dass das „Galaxy Note 7“-Problem bis dahin zufriedenstellend gelöst werden konnte.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Nein! Doch! Oooh!“ – Louis de Funès

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto RWE


2 KOMMENTARE

  1. Inhaltlicher Fehler: Bei RWE sollen nicht nur die Erneuerbaren Energien abgespaltet werden, sondern auch der Bereich Netzte und Vertrieb. Dies wird in der neu gegründeten Gesellschaft innogy (www.innogy.com) gebündelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here