Welchen Nutzen hat heutzutage ein Geschäftsbericht?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Viele Anleger erinnern sich voller Graus an die Berge an vermeintlichem Altpapier, die sie früher alljährlich von ihren Aktiengesellschaften zugeschickt bekamen – so sie auf dem Verteiler standen. Heute hat das Papieraufkommen deutlich nachgelassen. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der statischen Jahresberichte in Zeiten des Internets stellt sich dennoch. Aber Geschäftsberichte sind besser als ihr Ruf.

Wenn wir bei uns auf die Geschäftsberichte der letzten Jahre zurückschauen, so fallen uns spontan zwei Unternehmen ein, die den Börsenbloggern besonders im Gedächtnis geblieben sind. Da wäre zum einen das nummerierte Hardcover-Exemplar der mittelständischen Beteiligungsgesellschaft GESCO (WKN: A1K020 / ISIN: DE000A1K0201). Das hochwertig anmutende Buch vermittelte einen intensiven Einblick in die unterschiedlichen Beteiligungen des damaligen SDAX-Unternehmens.

Ein weiterer Geschäftsbericht, der uns im Gedächtnis blieb, stammt von Pfeiffer Vacuum (WKN: 691660 / ISIN: DE0006916604). Statt hochwertigem Buch, kam hier einfach ein USB-Stick im Scheckkartenformat mit allen wichtigen Informationen drauf. Passend für einen TecDAX-Titel, wie wir finden. So oder so muss ein Geschäftsbericht einfach den Aktionären ein Gefühl für das Unternehmen und seine Produkte rüber bringen. Wenn das gelingt, ist viel gewonnen. Hinzu kommt natürlich ein umfassendes Zahlenwerk, denn ohne das macht ein Geschäftsbericht wenig Sinn.

Abseits dieser beiden Musterbeispiele gibt es aber auch andere herausragende Geschäftsberichte. Eine aktuelle Übersicht dazu hat das Wirtschaftsmagazin BILANZ erstellt. In diesem Jahr gehen die ersten Plätze an adidas (Kategorie DAX), United Internet (Kategorie TecDAX), DMG MORI (Kategorie MDAX) sowie die Wüstenrot & Württembergische (Kategorie SDAX).

Arno Balzer, Herausgeber von BILANZ, hat dabei die Bedeutung der Geschäftsberichte schön auf den Punkt gebracht. „Die Beziehungen börsennotierter Unternehmen zu ihren Anlegern sind in den vergangenen Jahren immer mehr in den öffentlichen Fokus gerückt, wie wir auch in BILANZ regelmäßig berichtet haben. Ein Geschäftsbericht, der die Lage des Unternehmens umfassend transparent macht und den strategischen Kurs einordnet, kann hier für Vertrauen sorgen. Diejenigen Geschäftsberichte, die das besonders gut machen, haben wir auch dieses Jahr wieder ausgezeichnet.“

Vielleicht nehmen Sie sich mal wieder die Zeit und stöbern durch die Geschäftsberichte oder blättern online darin. Sie sind besser als ihr Ruf.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here