Barrick Gold, Goldcorp & Co: Erneut Glück gehabt…

0
1.456 views
Bildquelle: Pressefoto Goldcorp.

Nach zwei sehr guten US-Arbeitsmarktberichten (Juni & Juli) sowie dem Notenbanker-Treffen in Jackson Hole sprach einiges für baldige Zinserhöhungen der Fed. Nicht gerade zur Freude von Fans von Goldminenwerten wie Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) natürlich. Doch dann kam der vergangene Freitag.

Nachdem die Barrick-Gold-Aktie aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ein „Short“-Signal generiert hatte, sah es aus fundamentaler Sicht auch nicht viel besser aus. Schließlich würden Leitzinserhöhungen in den USA den US-Dollar stärken und damit die Rohstoff- und Edelmetallpreise unter Druck geraten lassen. Dies gefällt wiederum dem Marktführer Barrick Gold, Goldcorp (WKN: 890493 / ISIN: CA3809564097) & Co nicht besonders.

Chart: finanztreff.de
Chart: finanztreff.de

Im August wurden in den USA 151.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. An sich kein Wert, um in Panik zu geraten, allerdings eben auch nicht gut genug, um die Fed dazu zu bewegen, die Leitzinsen gleich bei ihrer nächsten Sitzung anzuheben. Fans von Goldminenwerten würde es natürlich freuen, wenn die Fed die Zinsen in diesem Jahr gar nicht mehr anheben würde. Allerdings bleibt es abzuwarten, ob ihnen dieser Wunsch erfüllt wird.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Goldcorp.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here