Vonovia: Niederlage abgeschüttelt

3
Bildquelle: Pressefoto Vonovia SE

Der ganz große Coup wollte Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1) nicht gelingen. Das Management des Konkurrenten Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C / ISIN: DE000A0HN5C6) hatte sich erfolgreich gegen eine Übernahme gewährt. Jetzt versucht es Deutschlands größter Immobilienkonzern eine Nummer kleiner. Und zwar in Österreich.

Der DAX-Konzern hat nun conwert (WKN: 801475 / ISIN: AT0000697750) ins Auge gefasst. Allerdings befinden sich die conwert-Wohnungen überwiegend in Deutschland. Dabei können die conwert-Anteilseigner zwischen einer Barzahlung und Vonovia-Aktien wählen. Dem Vonovia-Management geht es in erster Linie darum, die Bewirtschaftung des Immobilienportfolios zusammenzuführen, um somit Kosten zu sparen.

Vonovia-Chart: finanztreff.de
Vonovia-Chart: finanztreff.de

Vonovia hatte sich von der geplatzten Deutsche-Wohnen-Übernahme unbeeindruckt gezeigt. Das Niedrigzinsumfeld sorgt hierzulande für einen anhaltenden Immobilienboom, so dass das Unternehmen zuletzt seine 2016er-Jahresziele zum zweiten Mal in Folge anheben konnte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Vonovia SE


3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here