Na also, es geht doch! Der DAX hat heute endlich die hartnäckige Widerstandszone in der Region bei gut 5.700 Punkten überwunden. Die Schlussnotiz lag mit 5.777 Zählern nur wenige Punkte unter dem Tageshoch von 5.780 Zählern.

Weitere Erholung wahrscheinlich

Nachdem der DAX am Montag mit einem Gap schon die 5.600er-Marke in eindrucksvoller Manier zurückerobert hatte, folgte heute eine kräftige Anschlussbewegung. Mit dem Schlussstand von 5.777 Punkten wurde das letzte Zwischenhoch, das bei 5.744 Zählern gelegen hatte, übersprungen und die volatile Seitwärtsbewegung der letzten Wochen nach oben verlassen. Mit dem Ausbruch nach oben spricht nun viel für eine weitere Erholung.

Bollinger-Band dreht nach oben

Auf eine weitere kurzfristige Aufwärtsbewegung deutet auch der Tagessschluss am nach oben drehenden, oberen Bollinger-Band hin. Solche Situationen läuten häufig eine kräftige kurzfristige Trendbewegung ein. Aus charttechnischer Sicht ist zunächst der Weg frei bis in den Bereich zwischen 5.850 und 5.900 Punkten. Hier trifft der DAX auf die nächste Widerstandszone.

Charttechnik hellt sich auf

Auf jeden Fall hat sich mit dem heutigen Anstieg die charttechnische Ausgangslage erheblich aufgehellt. Die Gefahr einer weiteren, deutlichen Korrektur ist zunächst abgewendet. Über 5.900 Punkten könnte der DAX dann sogar wieder den Kampf mit der 6.000er-Marke aufnehmen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here