News Ticker

Um 10: DAX weiter mit Aufwärtstendenz – Volumen kommt zurück

Die Urlaubszeit ist vorbei und damit kehrt mit den Händlern auch das Volumen an die Märkte zurück. Jetzt kommt es darauf an, ob der Ausbruch im Sommer über den Widerstand bei 10.500 Punkten Bestätigung oder Ablehnung durch die Mehrheit der Anleger erfährt.

Festzuhalten bleibt, dass sich der Deutsche Aktienindex nach wie vor schwächer als die Wall Street entwickelt. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass der DAX schnell eine Grippe bekommen kann, wenn jemand an der Wall Street nießt. Wenn es um die Aussichten für die Wall Street geht, sind die morgigen Arbeitsmarktdaten das Zünglein an der Waage. Gute Zahlen könnten den Ausschlag für eine Zinsanhebung im September geben.

Das wiederum sollte sich positiv auf den DAX auswirken, weil endlich mehr Klarheit bestünde, wie es mit der Geldpolitik in den USA weitergeht. Folge wäre auch ein weiter fallender Euro, was den Exporttiteln im DAX Aufwind geben würde. Schlechte Arbeitsmarktdaten könnten den Euro hingegen wieder steigen lassen. Das wäre nicht im Sinne der DAX-Anleger, die auf eine Erholung der Exporte angewiesen sind.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 10: DAX weiter mit Aufwärtstendenz – Volumen kommt zurück

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*