Die Börsenblogger um 12: Deutsche & Commerzbank – Anleger spielen Möglichkeiten durch

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach der gestrigen Kursexplosion zeigt sich der DAX am Mittwoch nicht gerade in Topform. Dabei beschäftigen sich Investoren weiterhin mit dem Thema Zinserhöhungen der Fed, während heute eine lange Zeit fast undenkbare Fusion am deutschen Bankenmarkt in den Anlegerfokus gerückt ist.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 10.632
MDAX -0,2% 21.556
TecDAX +0,1% 1.741
SDAX +0,1% 9.366
Euro Stoxx 50 +0,4% 3.042

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, Deutsche Bank und Allianz. Dabei beschäftigen sich Investoren vor allem mit den Fusionsgerüchten rund um die einstigen deutschen Vorzeigeinstitute Deutsche Bank und Commerzbank. In Bezug auf den Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S sind es ebenfalls Fusionsfantasien, die Investoren beschäftigen. Im Fokus bleiben natürlich auch Automobilwerte wie Daimler. Darüber hinaus haben uns heute neueste Geschäftszahlen des österreichischen Baukonzerns Strabag erreicht.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1149 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1168 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8954 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 46,16 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,6 Prozent auf 48,14 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.314,53 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 18.433
NASDAQ100-Future -0,1% 4.772
S&P500-Future -0,0% 2.174

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here