K+S: Jetzt klappt’s auch mit den Fusionen

2
Bildquelle: Pressebild K+S

Ein wichtiger Grund für die positive Entwicklung an den Börsen in den vergangenen Monaten sind die Fusionen und Übernahmen in vielen Branchen. K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) selbst wollte nicht Teil dieses Spiels sein. Das heißt jedoch nicht, dass es dem Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller nicht gefallen würde, wenn sich einige seiner Konkurrenten zusammentun.

Quelle: de.4-traders.com
Quelle: de.4-traders.com

Offenbar gefällt auch Anlegern der Gedanke an eine Konsolidierung in der Düngemittelbranche. So sind auch die positiven Kursreaktionen der K+S-Aktie auf die Fusionsgespräche zwischen den kanadischen Konkurrenten Agrium (WKN: 886256 / ISIN: CA0089161081) und Potash (WKN: 878149 / ISIN: CA73755L1076) zu erklären. Dabei könnte Potash nun doch noch zum Zuge kommen, nachdem man sich zuvor am K+S-Management und der deutschen Politik die Zähne ausgebissen hatte.

K+S-Chart: finanztreff.de
K+S-Chart: finanztreff.de

Nachdem die K+S-Aktie Investoren lange Zeit überhaupt keine Freude bereitet hatte, haben einige erfreuliche Nachrichten rund um die kanadische Kalimine „Legacy“ für etwas Auftrieg gesorgt. Zudem dürfen Anleger auf eine Erholung am Markt für Kalidünger in der zweiten Jahreshälfte 2016 hoffen. Und nun kommen die Übernahmefantasien in der Branche als ein weiterer positiver Impulsgeber hinzu. Wer von einem Comeback der K+S-Aktie überzeugt ist, kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HY1EV0 / ISIN: DE000HY1EV08) sogar überproportional von einem positiven Kurstrend profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here