News Ticker

Leoni: Erneuter Vertrauensverlust

Der Automobilzulieferer Leoni (WKN: 540888 / ISIN: DE0005408884) wurde zuletzt Opfer von Betrügereien. Allerdings hatte das MDAX-Unternehmen Anleger bereits zuvor mit dem Durcheinander in der Bordnetz-Sparte verärgert. Jüngst hatte sich die Leoni-Aktie etwas erholen können. Zu Unrecht?

Die Analysten der Deutschen Bank sind der Ansicht, dass die Leoni-Aktie diese positiven Reaktionen von Anlegerseite nicht verdient hat. Ein Grund: Positive Einmaleffekte haben die jüngsten Geschäftszahlen überraschend gut erscheinen lassen. Zudem sehen die Analysten weitere Herausforderungen auf Leoni zukommen. Daher wird die Aktie nun sogar zum Verkauf empfohlen (Kursziel: 27,00 Euro), nachdem es bis vor kurzem wenigstens noch zu einem „Hold“-Rating gereicht hatte.

Während Leoni aus fundamentaler Sicht noch mit einigen Unsicherheiten fertig werden muss (Restrukturierung des Unternehmensbereichs Wiring Systems), konnte die Leoni-Aktie aus charttechnischer Sicht mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie für ein positives Signal sorgen. Allerdings dürfte der jüngste Betrugsfall, der Leoni einen Schaden von 40 Mio. Euro eingebracht hat, das Vertrauen der Marktteilnehmer nicht gerade gesteigert haben.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto LEONI AG


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: Jetzt redet Fed-Chefin Janet Yellen, Erleichterung bei Volkswagen | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*