News Ticker

Apple: Ist Amazon zum Fürchten?

Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) hat erkannt, welche Chancen im Bereich Musik-Streaming zu finden sind. Allerdings wird sich der Apfelkonzern in Zukunft möglicherweise mit einem ganz großen Widersacher auseinandersetzen müssen. Die Rede ist vom US-Online-Händler Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067).

Amazon konzentriert sich längst nicht mehr nur auf seine gleichnamige Handelsplattform. In den vergangenen Jahren hat sich der Konzern aggressiv Marktanteile in ganz neuen Geschäftsbereichen erkämpft. Besonders erfolgreich lief es zuletzt im Bereich Cloud Computing. Die Cloud-Sparte (Amazon Web Services, AWS) wächst nicht nur schnell, sie ist auch für Amazon-Verhältnisse extrem profitabel. Jetzt soll es also ein Internet-Musik-Dienst sein. Wenig überraschend, dass die jüngsten Spekulationen implizieren, dass es Amazon einmal mehr mit einem aggressiven Preis versuchen möchte.

Auch wenn Amazon Apple im Bereich Musik-Streaming eines Tages Marktanteile abjagen sollte, gibt es doch weitaus wichtigere Geschäftsfelder für den Konzern mit dem Apfel im Logo. Beispielsweise sollen Produktinnovationen die iPhone-Verkäufe wieder ankurbeln, während die Gerüchteküche in Sache iCar oder Apple Car nicht aufhört zu brodeln. Auch deshalb muss sich Apple (noch) nicht vor Amazon fürchten. Das müssen eher andere Unternehmen wie Paketdienstleister oder der Video-on-Demand-Anbieter Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) tun.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: Volkswagen hat es endlich geschafft | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*