News Ticker

Wirecard: Das Warten hat sich bezahlt gemacht

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hatte in dieser Woche starke Halbjahreszahlen präsentiert. Der im TecDAX gelisteten Wirecard-Aktie half dies jedoch wenig. Das änderte sich am Donnerstag.

Während die Wirecard-Aktie damit in der TecDAX-Spitzengruppe notierte, konnte das Papier zusätzlich die 200-Tage-Linie knacken. Allerdings gilt es abzuwarten, ob dieses Mal der nachhaltige Sprung über diese charttechnische Marke gelingt, nachdem dies vor wenigen Wochen nicht der Fall war. Kurstreiber waren am Donnerstag vor allem einige bestätigte Kaufempfehlungen von Analystenseite.

Bei Goldman Sachs befindet sich die Wirecard-Aktie weiterhin auf der „Conviction Buy List“. Die Goldmänner zeigten sich vor allem angesichts des starken Free Cashflows mehr als zufrieden. Auch bei BNP Paribas wurde auf den Free Cashflow verwiesen, während zudem die deutlichen Verbesserungen bei der Profitabilität hervorgehoben wurden. Bei Oddo Seydler geht man sogar davon aus, dass uns vonseiten von Wirecard eine weitere Prognoseanhebung ins Haus stehen könnte.

Obige Grafik zeigt, welche Umsatz- und Ergebnisverbesserungen die Analystenzunft Wirecard in den kommenden Jahren zutraut. Damit sollte die Wirecard-Aktie weiteres an Kurspotenzial mitbringen. Zumal derzeit der Kampf um die 200-Tage-Linie ansteht. Mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HU4AZF / ISIN: DE000HU4AZF4) profitieren optimistisch eingestellte Anleger sogar überproportional von weiteren Kurssteigerungen der Wirecard-Papiere.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*