Die Börsenblogger um 12: DAX – Sollte man sich Sorgen machen?

0
1.655 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die jüngste DAX-Erholungsrallye war in den vergangenen Tagen bereits zum Stillstand gekommen. Am Mittwochmittag erleben wird wiederum den ersten größeren Kursrückgang und einige stärkere Gewinnmitnahmen. Allerdings gibt es (noch) keinen Grund, sich Sorgen zu machen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,6% 10.609
MDAX -0,4% 21.588
TecDAX -1,4% 1.704
SDAX -0,7% 9.292
Euro Stoxx 50 -0,5% 3.001

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Börse, Deutsche Telekom und SAP. Nachrichten gibt es unter anderem aus der zweiten Reihe. Dabei hat Wirecard im ersten Halbjahr 2016 erneut starke Ergebnisse präsentieren können. Allerdings kann die Aktie des Zahlungsabwicklers heute nicht so recht davon profitieren. Beim österreichischen Ziegelhersteller Wienerberger waren die jüngsten Zahlen und der Ausblick wiederum von vielen Marktunsicherheiten gekennzeichnet.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1267 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1295 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8854 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 46,19 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,3 Prozent auf 48,83 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.343,23 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future -0,1% 18.514
NASDAQ100-Future +0,1% 4.799
S&P500-Future +0,0% 2.177

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here