News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Das ging zu schnell, Volkswagen sorgt weiter für Furore

Nach einem fulminanten Handelsauftakt haben Anleger am Montagmittag angesichts der Dynamik, mit der die DAX-Erholungsrallye vorangeschritten ist, einen kleinen Schrecken bekommen. Daher musste das Barometer am Mittag einige seiner Gewinne abgeben. Für Kurszuwächse reichte es trotzdem.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,3% 10.749
MDAX -0,1% 21.834
TecDAX +0,4% 1.745
SDAX +0,1% 9.458
Euro Stoxx 50 +0,2% 3.052

Die Topwerte im DAX sind HeidelbergCement, Volkswagen und Infineon. Die VW-Aktie profitiert von dem Umstand, dass „Dieselgate“ den Wolfsburgern offenbar immer weniger auszumachen scheint. Schlechte Nachrichten hatte dagegen erneut Lufthansa parat. Die Gespräche mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) wurden abgebrochen.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1169 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1158 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8962 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 44,74 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,8 Prozent auf 47,25 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.340,00 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,2% 18.556
NASDAQ100-Future +0,2% 4.813
S&P500-Future +0,2% 2.183

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*