News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX geht die Puste aus, Volkswagen zeigt sich trotzig

Am Freitagmittag legt der DAX eine Pause von seiner jüngsten Erholungsrallye ein. Dabei hatten die wichtigsten US-Indizes wie der Dow Jones, S&P 500 oder NASDAQ Composite mit ihrer Rekordjagd vom Donnerstag für eine gute Vorlage gesorgt. Allerdings kommen einige Konjunkturdaten nicht ganz so gut an.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,3% 10.708
MDAX -0,3% 21.780
TecDAX -0,3% 1.738
SDAX -0,4% 9.460
Euro Stoxx 50 -0,2% 3.043

Die Topwerte im DAX sind thyssenkrupp, HeidelbergCement und adidas. Schlechter läuft es für Volkswagen, obwohl sich die Wolfsburger zuletzt trotz des „Abgas-Skandals“ und anderer Herausforderungen ordentlich schlagen konnten. Noch enttäuschter reagieren Investoren auf die jüngsten Negativschlagzeilen beim Wechselrichter-Spezialisten SMA Solar. Abseits der Einzelwerte geht es auch heute um die Frage, was die Ölpreise machen werden. Schließlich haben sie zuletzt die Entwicklung an den Börsen ebenfalls stark beeinflusst.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1148 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1153 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8966 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 43,80 US-Dollar je Barrel 0,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 46,32 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.336,65 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,1 18.576
NASDAQ100-Future +0,0% 4.801
S&P500-Future +0,1% 2.183

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*