Um 5: DAX klebt an der 10.700 – Stärkerer Euro bremst etwas

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Stück für Stück geht es weiter nach oben mit dem Deutschen Aktienindex. Die Dynamik allerdings ist dem Markt etwas abhanden gekommen. Die Marke von 10.700 wirkte heute wie ein Magnet, der den Index sowohl von unten als auch nach oben immer wieder zurückzog. Am Nachmittag zog der Euro wieder etwas an, was den DAX zusätzlich etwas bremste.

Aktuell gibt es kein echtes Störfeuer für die laufende Aktienrally, weshalb auch viele Anleger investiert bleiben, weil sie auf weiter steigende Kurse hoffen. Aber die Skepsis über die Kursgewinne der vergangenen Wochen bleibt. Denn aus technischer Sicht hat der DAX seinen Abwärtstrend am Dienstag zwar verlassen. Aber es besteht ein gewisser Zweifel, ob es jetzt direkt weiter nach oben gehen kann. Das Volumen fehlt urlaubsbedingt gerade etwas.

Der Ölpreis hilft der Stimmung aber auf die Sprünge. Trotz der jüngsten Anstiege bei den Rohöllagern in den USA und den neuen Rekordproduktionsmengen Saudi Arabiens kann der Ölpreis heute wieder nach oben laufen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here