Um 10: DAX schwankt in den Tag – Anleger hin- und hergerissen

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Noch vor dem offiziellen Handelsstart in Frankfurt zog der DAX in der Vorbörse auf über 10.740 Punkte an. Als es dann aber um 9 Uhr losging, ließen sich einige Anleger die Gelegenheit zu Gewinnmitnahmen auf diesem Niveau nicht entgehen. Eine Stunde nach Handelsstart liegt der DAX damit wieder da, wo er gestern den Handel beendet hat.

Zwar gibt es aktuell kein echtes Störfeuer für die laufende Aktienrally, weshalb auch viele Anleger investiert bleiben, weil sie auf weitere Kursgewinne hoffen. Sie beginnen, Einzelaktien eher chancenorientiert zu betrachten. Andererseits aber bleibt die Skepsis über die Rally der vergangenen Wochen bestehen.

Rein technisch betrachtet hat der DAX zwar seinen Abwärtstrend am Dienstag verlassen. Aber diese Rechnung wurde ohne die Mehrheit der Investoren aufgestellt, da viele noch im Urlaub sind. So schwant einigen, dass das Ganze noch ein Nachspiel haben könnte, sobald wieder Volumen in den Markt kommt. Dafür könnten die heutigen Schwankungen zum Börsenstart die Vorboten sein.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here