Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Der DAX wackelt wieder. Die jüngste Erholung fand zu Beginn dieser Woche erst einmal ihr Ende. Vom Hoch bei 5.744 Punkten fiel der DAX wieder deutlich zurück. Die massive Widerstandszone bei gut 5.700 Zählern konnte also erneut nicht übersprungen werden.

5.600er-Marke hält nicht

Beim anschließenden Rückgang wurde ein offenes Gap von Mitte Februar bei 5.592 Punkten geschlossen. Und zunächst sah es so aus, als könne sich der DAX im Bereich der 5.600er-Marke stabilisieren. Am Dienstag und Mittwoch wurde die Marke jeweils bis zur Schlussglocke zurückerobert. Am Donnerstag jedoch fiel die Marke. Im Tief sackte der Index bis auf ein Tief bei 5.518 Zählern ab und schloss bei 5.532 Punkten.

Ein Test des Jahrestiefs droht

Mit dem Fall unter die 5.600er-Marke wurde auch die in dieser Region verlaufende 20-Tage-Linie unterschritten. Damit muss man nun einen weiteren Rückgang einkalkulieren. Für etwas Unterstützung könnte noch der Bereich um 5.500 Punkte sorgen. Darunter allerdings droht ein Test des Jahrestiefs bei 5.434 Punkten. Aufhellen würde sich die angespannte Lage bei einer schnellen Rückkehr über 5.600 Zähler. Für diesen Fall wachsen die Chancen, dass der DAX bald einen neuen Anlauf auf die hartnäckige Hürde bei gut 5.700 Punkten startet.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here