BMW: Die wahren Gründe…

0
1.342 views
Bildquelle: Pressefoto BMW AG

Es hat schon seinen Grund, dass BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) derzeit der Top-Pick der DZ Bank Analysten unter den deutschen Automobilherstellern ist. Schließlich haben die Münchner im zweiten Quartal 2016 erneut Bestwerte bei den Auslieferungen und dem Ergebnis abgeliefert.

Im Automobilsegment kletterten die Auslieferungen der drei Premiummarken BMW, MINI und Rolls-Royce um 5,7 Prozent auf insgesamt 605.534 Automobile. Der Konzernumsatz stieg um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 25,01 Mrd. Euro, während das EBIT mit 2,73 Mrd. Euro um 7,9 Prozent höher als im zweiten Quartal 2015 lag. Der Nettogewinn wurde sogar um 11,4 Prozent auf 1,95 Mrd. Euro nach oben geschraubt. Ebenfalls ein neuer Rekordwert. Besonders erfreulich: Die in der Branche viel beachtete EBIT-Marge im Segment Automobile kam mit 9,5 Prozent überraschend hoch ins Ziel.

Chart: finanztreff.de
Chart: finanztreff.de

Angesichts solcher Zahlen ist es wenig überraschend, dass die BMW-Aktie am Dienstagvormittag deutliche Kurszuwächse verbuchen und ihre jüngste Erholungsrallye fortsetzen konnte. Damit ist nun selbst die 200-Tage-Linie in greifbare Nähe gerückt. Sollte diese geknackt werden, würde auch aus charttechnischer Sicht neues Kurspotenzial entstehen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto BMW AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here