News Ticker

DAX: „Patt“-Situation an der Widerstandszone

TraderdailyvideoNachdem die DAX-Erholungsrallye zum Ende der Vorwoche etwas an Fahrt eingebüßt hatte, schießt das Barometer am Montagvormittag regelrecht in die Höhe. Aus Sicht der DZ BANK Analysten besteht jedoch auch die Gefahr, dass das Barometer kurzfristig heiß läuft. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Die auf „hohem Niveau“ eher seitwärts gerichtete Verschnaufpause seit Mittwoch ist charttechnisch zunächst einmal günstig zu interpretieren. Bei saisonal bedingt eher niedrigem Handelsvolumen stellt sich somit kein massiver Verkaufsdruck ein. Dennoch präferieren wir im Bereich der Widerstandszone zwischen 10.465 und 10.340 Pkt. das Szenario, dass der DAX in eine deutlichere Konsolidierungsbewegung eintreten sollte. Dieses besitzt zunächst ein weiteres Kursrückschlagsrisiko bis in den Bereich der 200 Tage-Linie um 10.080 Punkte…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*