News Ticker

DAX: Abprallen an der oberen Handelsspannen-Begrenzung

TraderdailyvideoAm Montagnachmittag ging dem DAX ein wenig die Puste aus. Trotzdem setzte das wichtigste deutsche Börsenbarometer seine Erholung fort. Allerdings sind die DZ BANK Analysten der Ansicht, dass die Erholungsrallye nun an Schwung einbüßen sollte. Konkret heißt es in ihrer heutigen Analyse:

„Aktuell deutet das Gesamtbild auf eine intakte Handelsspanne hin. Das bedeutet, dass der DAX in der laufenden Aufwärtsbewegung seinen letzten lokalen Hochpunkt um 10.340 Punkte nicht nachhaltig überwinden sollte. Insgesamt halten wir sogar eine Kursberuhigung, die bis in den Bereich der 9.800 Punkte-Marke reichen kann, für möglich…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*