In den kommenden Monaten dürften zahlreiche gute und schlechte News im Wechsel über den Ticker laufen. Daher werden die meisten Marktteilnehmer voraussichtlich sehr nervös bleiben. Clevere Börsianer, die ihre Nerven schonen möchten, aber auf eine hohe Rendite nicht verzichten wollen, sollten sich ein lukratives Bonuspapier auf die Nordex-Aktie ins Depot packen.

Optimistischer Vorstandschef

Die Aktionäre des Windkraftanlagenbauers hatten in den zurückliegenden sechs Monaten keinen Grund zur Freude. Schließlich büßte die Nordex-Aktie in diesem Zeitraum 30 Prozent ihres Wertes ein. Nun dürfte sich jedoch bei dem TecDAX-Titel ein Boden bilden, zumal Vorstandschef Thomas Richterich jüngst einen überzeugenden Langfrist-Ausblick verkündete. Dem Unternehmenslenker zufolge soll sich der Umsatz von Nordex bis 2014 vervierfachen. Dazu beitragen soll vor allem der Ausbau des Geschäfts auf den außereuropäischen Märkten, auf die derzeit lediglich 20 Prozent des Konzernumsatzes entfallen.

Gutes Chance-Risiko-Verhältnis

Ob und wann sich die Nordex-Aktie wieder nachhaltig im Aufwind befinden wird, steht in den Sternen. Unabhängig davon ist das Verlustrisiko des Anteilscheins derzeit gering. Vor diesem Hintergrund bietet sich ein Kauf des Capped-Bonuszertifikats mit der WKN TB7 UYN an. Mit diesem von HSBC Trinkaus emittierten Produkt können Anleger bis zum 25. Juni 2010 eine Rendite von 14,2 Prozent (Stand: 23. Februar 2010) erzielen, sofern die Nordex-Aktie bis dahin nie auf oder unter die 7-Euro-Marke fällt. Aus meiner Sicht glänzt das Bonuspapier mit einem guten Chance-Risiko-Verhältnis und ist deshalb kaufenswert.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here