News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Lufthansa-Flop und Daimler-Top bestimmen DAX-Geschehen

Der DAX hält sich am Donnerstag trotz leichter Abschläge deutlich über der 10.000er Marke. Der Leitindex steht dabei vor allem unter dem Eindruck der laufenden Berichtssaison, die das Geschehen dominiert.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,4% 10.122
MDAX +0,7% 20.876
TecDAX +1,2% 1.659
SDAX +1,0% 9.138
Euro Stoxx 50 +1,2% 2.965

Die Topwerte im DAX sind am Mittag Deutsche Bank, ProSieben und RWE. Im Fokus stehen u.a. die Daimler-Papiere, nachdem der Autobauer überraschend starke Quartalszahlen veröffentlicht hat. Am Indexende finden sich die Lufthansa-Aktien. Die Kranich-Airline hatte gestern eine Gewinnwarnung publiziert. Ebenfalls im Blick steht Roche, nachdem die Schweizer mit überzeugenden Halbjahreszahlen gute Anlage-Argumente geliefert haben. Zugleich beantworten wir die Frage, warum American Express gerade jetzt interessant wird. eBay zeigt, dass das Motto „drei, zwei, eins – meins“ auch noch Rendite bringt. Ein Blick auf den Sommer 2016 zeigt: An den Finanzmärkten wird er nicht heiß.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag leicht gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1029 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1013 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9080 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 45,82 US-Dollar je Barrel 2,0 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,1 Prozent auf 47,20 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.323 US-Dollar je Unze (+1,0 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Trend ab, da sich die Futures mit Verlusten zeigen:

Dow Jones Future -0,2% 18.494
NASDAQ-Future -0,1% 4.645
S&P500-Future -0,2% 2.163

Der Donnerstag ist traditionell der Highlight-Tag einer Bilanz-Woche. Vor Börsenbeginn werden u.a. General Motors und die Bahngesellschaft Union Pacific über die letzten drei Monate berichten. Am Abend folgen dann u.a. die eBay-Abspaltung Paypal, die Kaffeehauskette Starbucks und der Kreditkartenkonzern Visa. Nennenswerte Gewinnsteigerungen werden bei GM, Paypal und Starbucks erwartet.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*