DAX: Obere Handelsspannen-Begrenzung im Visier

0
501 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

TraderdailyvideoDer DAX konnte sich am Mittwoch wieder klar über der 10.000-Punke-Marke etablieren. Dennoch besteht weiterhin Unsicherheit über die Nachhaltigkeit der Aufwärtsbewegung. Charttechnisch ist es weiterhin offen. Aus Sicht der DZ BANK Analysten gerät nun die obere Handelsspannen-Begrenzung ins Visier. Konkret heißt es in ihrer Analyse:

„Mit der gestrigen Tageskerze wurde der kurzfristige Aufwärtstrend als charttechnisch intakt bestätigt. Nach zweitägiger Verschnaufpause an der 200 Tage-Linie ist der Index gegenwärtig dabei, sein Potenzial bis zur oberen Begrenzung der mittelfristigen Seitwärts-Handelsspanne, die mehr oder weniger seit März/April vorherrscht, auszuschöpfen. Dies bedeutete ein Weiterlaufen des Kurzfrist-Aufwärtstrends bis etwa 10.315 Punkte. Neben der flachen, abwärts gerichteten Trendlinie über die Hochpunkte von April bis Juni verläuft dort insbesondere das 161,8%-Fibonacci-Retracement der jüngsten zweitägigen Konsolidierungsbewegung.“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf dzbank-derivate.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here