Die Börsenblogger um 12: 10.000-er Marke im DAX hält, Infineon-Aktie im Übernahmefieber

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der DAX kann sich am Montagmittag trotz der negativen Nachrichtenlage aus der Türkei stabil über der 10.000-er Marke halten. Auch die Terror-Angst spielt nur noch eine geringe Rolle am Markt. Überraschender Tagessieger ist Infineon.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,3% 10.036
MDAX +0,5% 20.648
TecDAX +1,4% 1.648
SDAX +0,2% 8.999
Euro Stoxx 50 -0,4% 2.948

Die Topwerte im DAX sind Infineon, Deutsche Börse und ProSieben. Die größten Verlierer sind Bayer-Aktien. Infineon-Aktien profitieren dabei von der Milliardenübernahme in Großbritannien, wo ARM von Softbank übernommen werden soll. Spannende Zahlen kommen aus dem MDAX, wo Kion jetzt durchstartet. Gold bleibt in diesem insgesamt unruhigen Umfeld weiter kaufenswert. Interessant wird es derweil auch bei Tech-Werten – nicht nur wegen der nahenden Berichtssaison.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag leicht gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1044 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1128 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8986 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag etwas schwächer. Zuletzt war WTI mit 45,93 US-Dollar je Barrel 0,2 Prozent billiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,1 Prozent auf 47,67 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.328 US-Dollar je Unze (-0,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Trend ab, da sich die Futures mit leichten Zugewinnen zeigen:

Dow Jones Future +0,1% 18.432
NASDAQ-Future +0,1% 4.582
S&P500-Future +0,1% 2.155

Zum Wochenstart stehen im Rahmen der US-Berichtssaison bereits die ersten Highlights auf der Agenda. Mit der Bank of America wird eine weitere wichtige Großbank über das abgelaufene Quartal berichten. Zudem stehen mit „Big Blue“ IBM, dem Video-Streaming-Anbieter Netflix und dem Internet-Urgestein Yahoo! drei wichtige Technologieunternehmen auf der Agenda. Alle drei dürften dabei deutlich zurückgehende Gewinnzahlen vermelden.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here