Die Alternative zur Direktanlage – der neue Glanz von Goldaktien

1
1.692 views
Bildquelle: Pressefoto Goldcorp.

Seit Jahresanfang ist Gold in aller Munde. Ein innovatives strukturiertes Produkt auf die Goldminenaktien Barrick Gold, Goldcorp und Newmont Mining bietet in dem Zusammenhang interessante Rendite- und Partizipationschancen.

Mit Aktien war dieses Jahr bisher nicht viel Geld zu verdienen. Fast alle großen europäischen Aktienindizes notieren im Vergleich zum Jahresbeginn im Minus. Der SMI® schwankt derzeit um 8.000 Punkte, der DAX® zwischen 9.000 und 11.000 Punkten und bei vielen weiteren europäischen Indizes zeigt sich ein ähnliches Bild (Quelle: Bloomberg, Stand: 16.06.2016). Auch die großen US-Indizes, Dow Jones und S&P 500®, konnten seit Jahresanfang nur leicht zulegen. Themen wie der »Brexit«, die eventuelle Zinserhöhung in den USA und die Ölpreisentwicklung bestimmten die Märkte und sorgten für Unsicherheit unter den Anlegern.

Da ist es nicht verwunderlich, dass die »Krisenwährung« Gold wieder in den Fokus der Investoren rückt. Laut der letzten Studie des World Gold Council (Mai 2016) stieg die Nachfrage nach Gold im ersten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um fast 21% auf 1.289,8 Tonnen. Dies sei vor allem auf eine stärkere Nachfrage im Investmentbereich zurückzuführen, die einen leichten Nachfragerückgang in der Schmuckindustrie mehr als nur kompensierte. So war Gold zur großen Überraschung vieler Marktbeobachter eine oder sogar die Anlageklasse, mit der man im bisherigen Jahresverlauf den größten Gewinn verzeichnen konnte.

Ist die Inflation als treibender Faktor bei Gold anzusehen?

Der Aufwärtstrend des Goldpreises könnte sich weiter fortsetzen. Laut Vontobel Asset Management handelt es sich bei der erwarteten Inflation um ein entscheidendes Element für die Goldpreisentwicklung. Sie ist nach wie vor sehr gering, könnte jedoch dank zweier Faktoren kurzfristig stark anziehen: einerseits wegen der möglichen Erholung der Rohstoffpreise, allen voran des Ölpreises, die auf eine nun mehrjährige Talfahrt zurückblicken. Ihr Kursanstieg könnte automatisch auch ein Anwachsen der Inflationsrate mit sich bringen. Andererseits infolge eines Konjunkturaufschwungs:

Dieser könnte auch für eine höhere Inflationsrate sorgen. Da beide Faktoren sich gegenseitig »befeuern«, könnte ihr Effekt schnell die aktuellen Erwartungen übertreffen. Zudem würde ein solcher Inflationsschub im Normalfall eine Erhöhung der Leitzinsen nach sich ziehen. Die US-Notenbank will jedoch ein Anziehen der Zinsschraube nicht überstürzen und die Europäische Zentralbank begann erst im Juni mit dem Kauf europäischer Unternehmensanleihen, der bisher letzten von vielen Maßnahmen ihrer sehr expansiven Geldpolitik. Aus diesem Grund könnten die Realzinsen – das Maß für Zinsen abzüglich der Teuerungsrate – schnell wieder unter null fallen. Tritt diese Situation ein, wird das Halten von Gold für Anleger attraktiver.

Viele Wege führen zum Gold-Investment…

Die Möglichkeiten, in Gold zu investieren, sind vielfältig. Eine Direktinvestition, die mit großen Lagerkosten und einem hohen Spread (Differenz zwischen Geld- und Briefkurs) verbunden ist, ist oftmals nicht die attraktivste.

Eine Alternative dazu bietet eine Anlage in Goldminenunternehmen. Die Kurse von Goldminenbetreibern sind in der Regel stark mit dem Goldpreis korreliert – sie bewegen sich tendenziell in dieselbe Richtung – und Seit Jahresanfang ist Gold in aller Munde. Ein innovatives strukturiertes Produkt auf Goldminenaktien bietet in dem Zusammenhang interessante Rendite- und Partizipationschancen. haben in den letzten Jahren zusammen mit dem fallenden Goldpreis stark an Wert verloren. Mit dem jüngsten Comeback des gelben Metalls konnten viele der Goldminenaktien wieder stark zulegen (Grafik 1).

CH_V2_20160713

Ist ein Aktieninvestment zu riskant und was ist die Alternative?

Doch bleiben Investments in bestimmte Goldminenaktien für viele Anleger wegen ihrer relativ hohen Kursvolatilität zu risikoreich und sind daher oftmals auch nicht optimal. Die Frage lautet also: Wie kann man an einer eventuellen Fortsetzung des jüngsten Aufschwungs der Goldminenaktien teilhaben, ohne allzu hohe Risiken eingehen zu müssen?

Eine Protect Multi Aktienanleihe könnte hier eine interessante Alternative darstellen.

Die Protect Multi Aktienanleihe auf Barrick Gold, Goldcorp und Newmont Mining (WKN: VN2GQP / ISIN: DE000VN2GQP4) besitzt neben einer Barriere einen festen Kupon, der unabhängig von der Wertentwicklung der Aktien ausbezahlt wird.

CH_V3_20160713Bei seitwärts tendierenden oder leicht steigenden Märkten, in denen zusätzlich Kursrückschläge des Basiswertes nicht auszuschließen sind, können Protect Multi Aktienanleihen die Renditechancen verbessern. Sie zeichnen sich durch eine attraktive Kuponzahlung aus, welche in der Regel deutlich über dem allgemeinen Marktzinsniveau respektive der Dividendenrendite liegt.

Zudem bieten Protect Multi Aktienanleihen dem Anleger eine Barriere, welche bis zu einem bestimmten Niveau vor Kursverlusten schützt und damit die Wahrscheinlichkeit einer Rückzahlung zum Nennwert erhöht. Nähere Informationen zum Auszahlungsprofil liefert Grafik 2.

Im Folgenden die Produktinformationen:

CH_V1_20160713

Wichtig zu wissen, Stichwort Fixer Kupon:

Der feste Kupon beträgt 10,5 % p. a. Er erschließt im aktuellen Tiefzinsumfeld eine attraktive Renditequelle und wird einmalig am Ende der einjährigen Laufzeit gezahlt. Die Kuponzahlungen erfolgen unabhängig von Goldpreis- und Aktienkursentwicklungen.

Quelle: dieboersenblogger.de/vontobel.de / Bildquelle: Pressefoto Goldcorp.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here