voestalpine: Ein Hidden-Technologiewert

6
1.770 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wann gilt eine Aktie als Technologiewert? In der Regel muss das Unternehmen was mit Internet zu haben. Doch auch mit Elektroautos kann man inzwischen ja schon zum erlauchten Kreis der Tech-Werte zählen. Ein Grund sich einmal die voestalpine (WKN 897200 / ISIN: AT0000937503) und deren Geschäft anzusehen, denn vom dreckigen Ruf eines Stahlkocherns sind die Linzer inzwischen meilenweit entfernt.

Revolution im automotiven Leichtbau

Vergangene Woche wurde in der schwäbischen Provinz, genauer in Schwäbisch Gmünd, eine Weltneuheit vorgestellt – von voestalpine. Für den technischen Laien klingt es auf den ersten Blick wenig spektakulär. Aber mit dem neuen phs-directform-Verfahren wurde eine Revolution im automotiven Leichtbau vorgestellt. Denn: jetzt ist möglich in einem Prozessschritt verzinkte Bauteile zu erhitzen, umzuformen und zu härten.

Die neue phs-directform-Anlage in Schwäbisch-Gmünd
Die neue phs-directform-Anlage in Schwäbisch-Gmünd

Heraus kommen fertige Bauteile, die aus korrosionsbeständigen, pressgehärteten Stählen bestehen – ideal für sicherheitsrelevante Bauteile wie A- und B-Säulen oder Längsträger. Wer sich für die technischen Details interessiert, findet auf der Website von voestalpine mehr Infos bzw. im nachfolgenden Video.

Entscheidend bei phs-directform ist dabei neben der grundsätzlichen technologischen Meisterleistung die Physik zurechtzubiegen, dass künftig auch kleinere Stückzahlen solcher sicherheitsrelevanten Automobilbauteile aus Stahl kostengünstig produziert werden können. Ideal für die Automobilhersteller, die auf immer mehr Modelltypen setzen.

Weitere spannende Produkte in der Pipeline

Bereits jetzt kann die voestalpine durch das indirekte Verfahren mit dem phs-ultraform-Verfahren große Erfolge bei den Premium-Herstellern feiern. Aus den bestehenden 8 phs-ultraform-Anlagen sollen bis 2020 mindestens 16 Anlagen für phs-ultraform und phs-directform werden. Mittelfristig will die voestalpine allein in diesem Bereich 400 Mio. Euro Umsatz generieren.

Der Vorstand von voestalpine gibt den Startschuss für die phs-directform-Produktion
Der Vorstand von voestalpine gibt den Startschuss für die phs-directform-Produktion

Die Entwicklung von phs-ultraform und phs-directform macht einmal mehr die Innovationskraft von voestalpine deutlich. Doch auch in anderen Bereichen kann voestalpine seine Vorteile aus Forschungskompetenz und Produktionsfähigkeiten ausspielen. Für den Zukunftsmarkt Elektroautos haben die Linzer spannende Innovationen parat.

Neben festen und zugleich günstigen Stahlblechen – nicht nur im Bereich phs – hat voestalpine auch für die Motorenherstellung interessante Elektroband-Entwicklungen parat. Damit wird der ATX-Konzern einmal mehr seiner in die Zukunft gerichteten Mobility-Strategie gerecht.

Aktie einen neuen Blick Wert

Für die Aktie sind das nur gute Nachrichten. Anleger verbinden den ATX-Titel noch immer viel zu sehr mit anderen klassischen Stahlaktien, anstatt mit innovationen Tech-Werten. Eine Trendwende ist aber in Sicht. Das gilt übrigens auch für die Kursziele der Analysten, die seit Jahresanfang wieder ansteigen.

http://de.4-traders.com/VOESTALPINE-AG-6491102/
Quelle: de.4-traders.com

Neben Kurssteigerungen hat voestalpine auch eine schöne Dividende zu bieten. Auf der letzten Hauptversammlung wurde eine Erhöhung von 1,00 auf 1,05 Euro je Aktie beschlossen. Die Dividende wird ab dem 18. Juli 2016 ausgezahlt. Ex-Dividendentag ist der 14. Juli 2016. Ein Technologiewert mit Dividende ist so gesehen also etwas besonders und mehr als einen Blick wert.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquellen: dieboersenblogger.de


6 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here